AGB

1.Vertragsparteien

Die Firma Burger AP ( = im folgenden als “Anbieter” bezeichnet ) betreibt eine Bestellplattform sowie Lokale für die Abholung von Speisen und Getränken ( im folgenden auch als “Waren” bezeichnet ) für seine Gäste und Kunden ( im folgenden beide als “Kunden” bezeichnet ).

2. Vertragsschluss

Die Bestellung des Kunden ist ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss. Der Anbieter nimmt das Angebot des Kunden an, wenn die bestellten Mahlzeiten zubereitet werden. Mit Übersendung der Bestätigungsemail ist der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden zustande gekommen. Bei Bestellungen per Telefon oder im Lokal ist dies mit der mündlichen Annahme des Angebots der Fall. Wenn nicht bei der Aufnahme der Bestellung eine abweichende Lieferdauer vereinbart wird, beträgt die maximale Abholzeit ab Eingang der Bestellbestätigung beim Kunden in der Regel 15-30 Minuten. Die genaue Abholzeit des bestellten Essens variiert je nach konkreter Bestellung (z.B. Bestellmenge, Tageszeit, etc.).

3. Widerrufsrecht und Belehrung

Der Kunde kann seine Bestellung gegenüber dem Anbieter telefonisch unter im Impressum angegebener Telefonnummer widerrufen. Sollte die Bezahlung per PayPal erfolgt haben und die Bestellung noch nicht zubereitet wurde, wird das Geld nach erfolgreichem Widerruf, auf das angegebene PayPal Konto zurück überwiesen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag erfolgreich widerruft haben, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen 1 Stunde ab dem Zeitpunkt des erfolgreichen Widerrufs auf angegebenes PayPal Konto zurückerstattet. Muster-Widerrufsformular Ein Widerrufsformular wird nicht angeboten, da der Widerruf ausschließlich telefonisch erfolgt.

4. Bezahlung

Bestellungen können durch den Kunden bar bei Abholung der Waren erfolgen oder online per PayPal bezahlt werden. Die Zahlungsweise wird verbindlich beim Bestellvorgang durch den Endkunden ausgewählt.

5. Haftung des Anbieters

Der Anbieter haftet auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einer geringeren als groben Fahrlässigkeit haftet der Anbieter jeweils nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (das heißt einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf [Hauptvertragspflicht]). Im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung vom Anbieter jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch Fremdverschulden oder nicht zu vertretende Unterbrechungen der Verfügbarkeit der Plattformen entstehen (z.B. nicht von einer Partei beeinflussbare technische Probleme des Internets, UMTS Übertragung). Die Plattform vom Anbieter enthält auch Links zu anderen Webseiten (Facebook, Instagram und ggf. YouTube). Der Anbieter ist nicht für den Inhalt der verlinkten Inhalte verantwortlich und übernimmt weder Haftung noch Gewähr für die Richtigkeit der verlinkten Seiten. Auch der Datenschutz auf den verlinkten Seiten ist nicht Inhalt dieser AGB. Soweit die Haftung vom Anbieter ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

6. Datenschutz

Der Anbieter beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Datenschutzbestimmungen des Anbieters sind unter https://www.burger-ap.de/datenschutz abrufbar.

Zuletzt angesehen